Nominierte 2019

Fünf märkische Unternehmen sind nominiert für den „Brandenburger Innovationspreis Metall 2019“. Diese finden Sie hier in alphabetischer Reihenfolge:


ABB Automation GmbH mit „Getriebeloser Bandantrieb mit Permanent Magnet Motor“
Das Unternehmen ermöglicht mit dem Einsatz eines Permanentmagnetmotors den Direktantrieb von Gurtbandförderern für die Massen-Schüttgutförderung. Einsatzmöglichkeiten ergeben sich hier im Bergbau, aber auch in anderen Industrien bspw. in Wellenkraftwerken.


Havel metal foam GmbH mit „Batteriegehäuse der Zukunft“
Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Produktion von Aluminiumschaum spezialisiert – einem innovativen Werkstoff, der so leicht ist, dass er auf Wasser schwimmt. Der Einsatz von Leichtbauteilen gewinnt für die Produktion von Fahrzeugen zunehmend an Bedeutung. Neu entwickelt wurde eine Batteriebox für Elektrofahrzeuge mit geringem Gewicht, gutem Crashverhalten, einer hohen Steifigkeit und Möglichkeiten zur Temperaturregulierung.


Knowhow Wilhelms GmbH mit „3D Metalldruck durch Auftragsschweißen oder Sandfräsen, 3D Sanddruck und Gießen“
Für die flexiblere und schnellere Herstellung von Prototypen, Varianten von Standardteilen oder die Gussteilinstandsetzung entwickelte das Unternehmen Verfahren und die dazugehörigen Anlagen für den 3D-Metalldruck durch Auftragsschweißen sowie für größere Gussteile das Sandfräsen von Standardformsand und den 3D-Sanddruck zur Form- und Kernherstellung. Der 3D-Metalldruck flexibilisiert und verkürzt die Bearbeitungszeit für diese Teile wesentlich. Durch Sandfräsen und 3D-Sanddruck können Gussteile in kürzerer Zeit ohne Modellherstellungskosten und -zeiten gefertigt werden.


 

tom logisch – exploring the world in a better way UG (haftungsbeschränkt) mit „enteron cube“
Enteron cube ist eine quaderförmige Minikläranlage und so klein, dass sie mit ihren Außenmaßen 50x50x50 cm problemlos in Serienyachten, große Wohnmobile und Tinyhouses eingebaut werden kann. Die Klärtechnik wurde weiterentwickelt, sodass nun die diskontinuierliche Nutzung möglich ist. Die energiesparende Kläranlage klärt Abwässer automatisch und pumpt diese ab, ohne dass der Bootseigner dafür an Bord sein muss.